Saphirblau

Kinofilm, Fantasy
2013

Produktion: Lieblingsfilm GmbH
Koproduktion: mem-film GmbH, Geißendörfer Film- und Fernsehproduktion KG, Tele München Fernseh GmbH & Co. Produktionsgesellschaft, ARRI Film & TV Services GmbH
Verleih: Concorde Filmverleih

Regie: Felix Fuchssteiner
Co-Regie: Katharina Schöde
Drehbuch: Katharina Schöde
Nach einem Roman von: Kerstin Gier
Produzenten: Thomas Blieninger, Philipp Budweg, Antonio Exacoustos, Felix Fuchssteiner, Hans W. Geißendörfer, Katharina Schöde, Markus Zimmerl

Main Cast: Maria Ehrich, Jannis Niewöhner, Veronica Ferres, Katharina Thalbach, Rüdiger Vogler, Josefine Preuß, Florian Bartholomäi, Jennifer Lotsi, Laura Berlin, Lion Wasczyk, Justine del Corte, Kostja Ullmann

Kamera: Sonja Rom
Szenenbild: Ralf Schreck
Kostümbild: Alexander Beck
Maske: Anette Keiser und Niciy Axt
Montage: Wolfgang Weigl
Musik: Philipp F. Kölmel
Originalton: Magnus Pflüger

SAPHIRBLAU – nach RUBINROT der zweite Teil der Zeitreisetrilogie – verbindet einen spannenden Fantasyplot mit einer stürmischen Teenie-Lovestory und nimmt den Zuschauer mit auf ein Abenteuer durch die Zeit, in dem es um Vertrauen, Liebe und Verrat geht.

Ein aufregenderes Leben kann man sich als Teenager nicht vorstellen: Gwendolyn Shepherd, „der Rubin“, reist durch die Zeit, rebelliert gegen die Geheimloge der Zeitreisenden, ist über beide Ohren in Gideon de Villiers verliebt und erlebt mit ihm ihr erstes Mal. Gwen möchte frei sein und weigert sich, sich den Konventionen der Loge zu beugen. Doch ihre Freiheitsliebe bringt sie in Gefahr. Der obskure Graf von Saint Germain will sie für seine eigenen Zwecke instrumentalisieren, um die absolute Macht über die Zeit zu gewinnen – dabei steht Gwens Leben auf dem Spiel.
Lucy Montrose und Paul de Villiers warnen Gwen vor dieser großen Gefahr. Lucy, „der Saphir“, ist zusammen mit Paul ins Jahr 1912 geflüchtet. Sie ahnten, dass der Graf die Macht über die Zeit für seine Zwecke benutzen möchte und haben versucht, die anderen aus der Loge zu warnen, aber keiner glaubte ihnen – seitdem gelten sie als Verräter.
Gemeinsam mit Gideon, ihrer besten Freundin Leslie und Xemerius – einem wasserspeienden Dämon – versucht Gwen herauszufinden, warum sie so wichtig für die Loge ist und was die Bestimmung des Rubins ist.
Als Gideon von einer Reise zum Grafen zurückkehrt, teilt er Gwen mit, dass der Graf sich mit ihr auf einer Soirée im Jahr 1783 treffen möchte. Dort könne sie dann mehr über ihre Bestimmung erfahren. Doch etwas ist anders an Gideon, sie hat das Gefühl, dass er ihr etwas verheimlicht. In die Beziehung des einst so glücklichen Paares schleicht sich langsam Misstrauen ein. Ist Gideon vielleicht sogar auf der Seite des Grafen?

Saphirblau ist der  zweite Teil der Edelsteintrilogie und wird gefördert von der Film- und Medienförderung NRW, der Mitteldeutschen Medienförderung, der FFF Bayern sowie der FFA und DFFF.

Hier der Link zum Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=m5o0ZzEgbrI

KINOSTART: 14. August 2014